Der Gastgeber
SC Tornado Westig 08

 

Hinten v.l.: Trainerteam Niklas Kaiser, Malte Kaiser, Florian Kaiser
Mitte v.l.: Joremin Rexhaj, Mustafa Dawoud, Elijha Kaiser, Adrian Echterhoff
Vorne v.l.: Leonardo Orazulike, Torben Beck, Antonio Marangolo, Till Beck, Nawdar Sadi Haji

Die U10-Junioren des Gastgebers bestehen aus 9 Spielern. Die Mannschaft trainiert 2x in der Woche Koordination, Ballgefühl und Torschuss. Mit Teamgeist und Spaß folgen am Wochenende Spiele auf Kreisebene im Kreis Iserlohn. Auch wenn das Team bisher erst 1 Spiel gewonnen wurde, konnte der Wille dadurch nicht gebrochen werden sich zu verbessern. Das Familien-Trainergespann schaut nicht auf Ergebnisse, sondern auf die Entwicklung jedes einzelnen Spielers. Die U10 des SC Tornado Westig 08 freut sich sehr darauf endlich selbst aktiv in diesem Turnier zu spielen. Sie sind sich der Rolle als Außenseiter und die Spielstärke der Gegner bewusst. Sie möchten aber auch jedes der Spiele genießen und werden sie lange in Erinnerung behalten

 

 

Titelverteidiger VfL Bochum 1848


(Foto: VfL Bochum)

Trainer: Tim Joppe
Funktionsteam: Max Sabottka, Norbert Vossebein, Aleksander Mertens
Spieler: Jamal Abdirahman, Max Armbrust, Nabil El Morabiti, Filip Koscierski, Henri Krebs, Mads Bennet Renkhoff, Lennox Richter, Louis Schemiczek, Marlo Spear, Levin Tilinski, Lasse Urbanke, Max Wrobel, Talha Yilmaz

Die zweitjüngste Mannschaft des Talentwerks, der Nachwuchsabteilung des VfL Bochum 1848, ist die U10 von Trainer Tim Joppe. Das Team, das innerhalb des Talentwerks genau wie die U9 im Grundlagenbereich angesiedelt ist, spielt im RevierCup und trifft dort regelmäßig auf die gleichaltrigen Junioren-Teams der Nachwuchszentren Nordrhein-Westfalens.

Im Grundlagenalter wird dabei in der U10 des VfL auf die vielfältige Vermittlung von motorischen Bewegungsabläufen gesetzt, außerdem stehen die Ausbildung von Basistechniken und die koordinativen Fähigkeiten im Vordergrund – wobei jederzeit ein hoher Spaßfaktor angestrebt wird.

Eine Besonderheit im Grundlagenbereich des Talentwerks und damit auch bei der U10 des VfL liegt darin, dass es einen Grundsatz in Sachen Einsatzzeiten der Nachwuchsspieler gibt: Im Schnitt soll jeder Spieler des Kaders am Saisonende auf eine Mindestspielzeit von 50 Prozent kommen. Dies ist besonders wichtig für die fußballerische Weiterentwicklung der jungen Talente, da nur bei ausreichender Spielzeit das Erlernte aus dem Training in einer Wettkampfsituation und unter Gegnerdruck gezeigt, umgesetzt und weiter trainiert werden kann. Mit dem Grundsatz der Mindestspielzeit hat sich das Talentwerk ein besonderes Alleinstellungsmerkmal gegenüber anderen Nachwuchszentren erarbeitet.

 

FSV Frankfurt

 

Spieler: Matteo Matarise, Marvin Asante, Jan Vetter, Niko Cheridis, Can Bodur, Djibril Ennaji, Onur Mihmat, Tim Januschke, Ekijah Jovic, Nouh Tidjani, Christ-Emmanuel Danhan, Julian Worth, Mohammed Boumaftah, Bilal Daaou
Chef-Trainer Okan Gündüz, Assistenz-Trainer Domink Josic

Die U10 des FSV Frankfurt mit ihrem Chef-Trainer Okan Gündüz spielt in der Saison 2018/19 in der Kreisliga Frankfurt und trifft dort, mit Ausnahme von Eintracht Frankfurt, ausschließlich auf Jahrgangs-ältere Mannschaften. Neben der normalen Punktspielrunde bestreiten die Jüngsten im Nachwuchsleistungszentrum des FSV Frankfurt noch eine Vielzahl noch Testspielen, Leistungsvergleichen und Turnieren. Für Trainer Gündüz liegt der Schwerpunkt vor allem in der individual-technischen Ausbildung der Spieler und der Umsetzung der Spielphilosophie des NLZ, um am Ende der Saison einen nahtlosen Übergang in die U11, die bereits auf 9er-Feld im D-Junioren-Bereich spielt, zu ermöglichen.

 

Mlada Boleslav (CZ)

 

stehend von links: Coach Tomáš Ulrich, Jakub Sebek, Matyas Velan, Jakub Krivanek, Juraj Vrabel, Marek Bouda, Ondrej Pospisil, Marek
vorne von links: Maxmilian Sipos, Ondrej Novotny, Alex van der Linden, Marek Cina, Vojtech Novotny, Matyas Charvat, Marek Sedlacek

 

Nachdem 2017 und 2018 das Team von Trainer Tomáš Ulrich immer im Viertelfinale gescheitert ist möchten sie im 3. Versuch den Sprung unter die ersten 4 Plätze schaffen.
Die U10 von Mlada Boleslav spielt jede Woche gegen lokale Mannschaften. Zweimal im Monat haben sie eine Begegnung mit Liga-Clubs. Jedes Spiel oder Turnier ist für jeden Spieler wichtig, weil es die Spieler fordert, ihren besten Weg zu gehen. Im Trainingsprogramm arbeiten sie an Ballkontrolle, Koordination, Geschicklichkeit und Zusammenspiel. Ihr Ziel ist es, schnelle und herausfordernde Spiele zu spielen und erfolgreich zu sein. Sie trainieren dreimal die Woche.

 

 

 

Borussia Dortmund

 

Oben von links: Betreuer Matthaios Simeonidis, TW-Trainer Sebastian Wagner, Dennis Byczkowski, Lasse Hagens, Nail Kalan, Leonard Thees, Henry Neuhardt, Trainer Giovanni Loto, Co-Trainer Markus Pasdzior
Unten von links: Maik Esse, Tim Radtke, Leon Besancon, Paul Hannig, Jastin Szulc, Veysel Jendo, Husef Pakia

 

Sportfreunde Sümmern

Oben v.l.: Nils Wiener, Louis Wellbrink, Tim Brambor, David Alba Ruiz, Luke Heinz
Unten v.l.: Pete Gennat, Pepe Radix, Patryk Ploski, Joel Smolen, Leon Smolen, Tiyam Krause, Tom Brauckschulze

Es fehlt: Jannis Alpmann

Trainer: Björn Wellbrink Co-Trainer: Markus Smolen

Das Team besteht aus einem Mix der E1 und E2 der Sportfreunde Sümmern. Gespielt wir in der Kreisliga Iserlohn Gruppe C und D. Die Spieler der E1 haben bereits 2018 beim Jüberg Cup als Jungjahrgang teilgenommen. Der größte Erfolg dabei war eine Runde weiterzukommen, was die Mannschaft dieses Jahr ebenfalls vor hat. Das Training findet 2 mal pro Woche statt in der Garant Personal Arena. Dienstags und Donnerstag in der Zeit von 17:00 bis 18:30 ist es unser Ziel den Kindern den Spaß am Fußball zu vermitteln. Besonders freuen wir uns dieses Jahr Hannover 96 als Gastmannschaft begrüßen zu dürfen. Wir wünschen dem Turnier wieder einen reibungslosen Ablauf und hoffen wie im letzten Jahr die Endrunde zu erreichen.

 

FC Schalke 04

Hintere Reihe (v.l.): Sportpsychologin Theresa Holst, Torwart-Trainer Marco Schröder, Koordinator Sam Farokhi, Betreuer Finn Seveneick, Chef-Trainer Brian Hoffmann, Co-Trainerin Gina Heyer
Mittlere Reihe (v.l.): Leon Zenuni, Mats Brauckmann, Kjell Steffen, Mika Brocks, Ranael-Baringa Nakuzola, Fynn Luca Leyk
Vordere Reihe (v.l.): Leo Kanotowsky, Bennet Blackmann, Kimon Seidel, Fynn Wündisch, Finn Marquardt, Maximilian Tobola, Ruben Thebing-Barrier

Seit 1,5 Jahren spielen die jungen Fußballer des Jahrgangs 2009 in der Knappenschmiede des FC Schalke 04. Dreimal in der Woche trainiert die U10 auf dem Schalker Gelände und misst sich Woche für Woche mit Mannschaften aus den Nachwuchsleistungszentren im Umkreis. Im "Reviercup" treffen die Knappen auf Gegner wie Dortmund, Leverkusen, Köln und Gladbach, aber auch auf Essen und Bochum. In der letzten Saison wurden die Jungs knapp hinter Borussia Dortmund Vizemeister. Neben zahlreichen Reviercupspielen in Hin- und Rückrunde nehmen die Knappen auch an nationalen und internationalen Turnieren teil und holten bisher Siege gegen Liverpool, Genk oder andere erfolgreiche internationale Mannschaften im Jugendbereich des Leistungsfußballs. 

Das Hauptziel ist die kontinuierliche und individuelle Weiterentwicklung der fußballerischen Fähigkeiten jedes Kindes insbesondere im technischen aber auch im individualtaktischen Bereich. Daraus ergeben sich für jede Trainingswoche neue Schwerpunkt, um eine vielseitige Ausbildung zu gewährleisten.

 

 

 

SV Darmstadt 98

 

Hintere Reihe von links: Davide de Rosa, Ömer Özbay, Simon Samsi, Lionel Völz
Mittlere Reihe von links: Torwarttrainer Oliver Blome, Trainer Fabian Pehnelt, Elias Deckenbach, Konstantinos Karangelis, Samir Rasuli, Pascal Koop, Dellon Pacarada, Trainer Denis May
Vordere Reihe von links: Shayan Ghayoumi, Tamino Lietz, Maurizio Berjillos Minolfo, Liam Schnabel, Fabio Kraft, Simon Tedla

Die U10-Junioren des SV Darmstadt 98 spielen in der U11-Regionliga, der höchstmöglichen Spielklasse im E-Junioren-Bereich. Der Kader besteht aus 15 Spielern des Jahrgangs 2008. Auch diese Saison will die U10 gegen die ein Jahr älteren Gegner wieder vorne mitspielen, wenngleich natürlich die fußballerische Entwicklung der Spieler eindeutig im Vordergrund steht. Zur Winterpause belegt die U10 in der U11-Regionliga einen der vorderen Plätze. Die U10 der Lilien freut sich, in Hemer an den Start zu gehen und hofft, das Turnier mit offensivem Fußball bereichern zu können.

 

 

Hannover 96


Trainer: Marco Möhring, Tim Bartel, Sabrina Möhring (Betreuerin)

Im zweiten Jahr läuft Hannover 96 in der Altersklasse der U10 mit einem Perspektivteam auf. Die Spieler des Teams bleiben während der Saison ganz normal in ihrem Heimatverein und treffen sich wöchentlich zu einer Trainingseinheit bei Hannover 96 und darüber hinaus auch zu einem Turnier pro Monat. Aus diesem Perspektivteam heraus entsteht dann die kommende U11.

Ziel ist es die Spieler so über einen längeren Zeitraum im Heimatverein und zusätzlich auf NLZ-Niveau zu beobachten. Dabei sollen die jungen Spieler natürlich im Rahmen der wöchentlichen Einheit zusätzlich gefördert und an die Anforderungen des Akadamiealltages herangeführt werden.

In dieser Saison konnten bei Bundesligaturnieren bereits einige tolle Spiele gezeigt werden und auch einige Siege gegen namhafte Gegner erzielt werden. Das größte Ziel bleibt aber den Spielern in vielen Einheiten zusätzlichen Spaß am Fußball zu vermitteln und durch die Einheiten bei Hannover 96 die Entwicklung zusätzlich voranzutreiben.

 

 

MSV Duisburg

 

Hintere Reihe v.l.: Cheftrainer Serdar Sekercioglu, Co-Trainer Daniel Schäfer, Ismail E. Üstüner, Kelly O. Okbebor, Yasar Özcam, Behlül M. Demirhan, Torwart-Trainer Dirk Pluskwik und Koordinator Klaus Schmidtchen.

Vordere Reihe v.l.: Arda Asil, Vedad Jasarevic, Yilmaz Pericek, Marlo Klöckner, Malik E. Erdal, und Ersan Zengin.

 

 

 

KF Lushta 2014 (KOS)

 

Aus dem Kosovo kommt von KF Lushta, der 2014 gegründet wurde die U10. Der Verein FC Lushta hat alle Altersklassen von U5 bis U15 besetzt. Präsident des Vereins ist Naim Bahtiri. Der FC Lushta hat  Kooperationsverträge mit einigen Vereinen aus Europa wie z.B. Dinamo Zagreb, Hajduk Split, KF Shkëndija, Górnik Zabrze und NK Trnje.

Zuletzt hat KF Lushta auch erfolgreich an einigen Turnieren teilgenommen. Die U11 bis U15 spielt aktiv in der Kosovo-Meisterschaft. Die Mannschaften trainieren 4 x in der Woche und das trägt erste Früchte. Die U13 hat die Meisterschaft gewonnen und ins Finale des „3 Generationen Makarska Turnier" gekommen. Erwähnenswert ist neben dem Sieg gegen verschiedene Teams auch der Sieg gegen die U15 von Dinamo Zagreb.

Die U10 möchte beim Jüberg-Cup guten Fussball zeigen und bekommt von ihren Landsleuten, die in Deutschland wohnen, mit Sicherheit lautstarke Unterstützung.

 

 

Górnik Zabrze (PL)

 

von links:  Antonio Drezek, Paweł Karbowski, Bartosz Mikołajczyk, Natan Gansty, Mateusz Lukowski, Olek Brys, Kuba Rozycki, Tymon Bilinski, Marcel Plocica, Adam Dolata

Górnik ist einer der erfolgreichsten polnischen Fußballvereine der Geschichte und gewann die meisten polnischen Meistertitel (14).
Der Club war in den 1960er und 1980er Jahren eine dominierende Kraft. Górnik hält den Rekord für den Gewinn der polnischen Meistertitel (5) und des Polnischen Pokal-Titels (5). Darüber hinaus war der Verein 1969-70 im Europapokal der Pokalsieger (im Finale gegen Manchester City verloren).
Der Verein spielt weiß oder dunkelblau-rot.Die Jugendakademie von Gornik umfasst über 700 Spieler.
Das Team von Gornik Zabrze U10 verfügt über internationale Erfahrung und nahm an Turnieren in der Türkei, Kroatien, Tschechien und Deutschland teil, wo es gegen Borussia M'gladbach, Galatasaray Istambul und Hajduk Split spielte.

 

 

Athlétic Club Boulogne Billancourt (F)

 
Coaches:Gaëtan Baudry, Laurent Royer, Kalilou Savane, Alix Le Prado, Lamine Dia

Die U10 von ACBB trainiert zweimal pro Woche. Eine Einheit davon ist ein Futsal-Training, das auf die Verbesserung der technischen Fähigkeiten, der Wandlungsfähigkeiten sowie die Ballbeherrschung auf engstem Raum abzielt. Eine Einheit ist im Freien, um die «Tektik Fähigkeiten» zu verbessern. Tektik ist die Kombination von technischen und taktischen Fähigkeiten gleichzeitig. Sie versuchen, Übungen zu machen, in denen jeder Spieler eine oder zwei bestimmte Fußballtechniken wiederholen und gleichzeitig ein taktisches Problem lösen soll. Während sie diese Fähigkeiten verbessern, versuchen sie, bei ihren Spielern den wichtigsten Teil im Fußball zu entwickeln: Das Gehirn.
Auch wenn der Wettbewerb Teil der Lernkurve ist, konzentrieren sie sich wirklich auf die Art und Weise, wie das Team spielt, auf den Inhalt unserer Spiele (ob Sie gewinnen oder verlieren) und auf die Verbesserung jedes einzelnen Spielers.Vor allem legt der Verein Wert auf die gemeinsamen Werte, die ihr Team hervorheben muss: Fairplay, Respekt, Vergnügen, Anstrengung.
"Wir sind mehr als glücklich, zu Ihrem wundervollen Turnier zu kommen und werden unser Bestes geben, um guten Fußball zu zeigen"

 

 

.

KV Mechelen (BE)

 

Trainer: Bunow Angafor und Thomas Waterschoot
Spieler: Luca Alves, Yanis Asghir, Amin Benchellal, Emre Bostan, Paco Buffaerts, Logan Cappoen, Lars Cauwenbergs, Braulio Chifor, Andreas Duran, Matteo Durinck, Thibeau Haesaerts, Alex Hegelmeers, Jens Min, Quinten Op de Beeck, Mika Opdebeeck, Niel Pauwels, Mats Eric Uyttebroeck, Milan Van Droogenbroeck, Yani Van Winghe, Arvid Vermorgen, Rune Verstrepen, Ruben Viaene, Matt Woit Mannschaftsbetreuerin: Wendy Lecointre, Blandine Potvin, Ellen Van Campenhout

Bereits zum 4. Mal nimmt der KV Mechelen beim JC teil. 2018 schafften sie es bis ins ¼-Finale.
Die Jugendakademie von KV Mechelen gehört zu den 12 besten Akademien in Belgien (von 24 professionellen Klubs). Dank der Ergebnisse der U15-U19 spielen sie in der zweiten Saisonhälfte in einem speziellen Jugendwettbewerb wo nur die 8 besten Vereine teilnehmen können. Die FIFA hat Belgien kürzlich als eines der Top-Länder im Jugendfussball anerkannt und sieben Mannschaften einzeln nomminiert, darunter auch KV Mechelen. Wir dürfen uns somit auf spielstarke und talentierte Jungs aus Belgien freuen.

 

 

SV Westfalia Rhynern

hinten v.l.: Co-Trainer Finn Schubert, Tom Schulz, Desmond Ndlovu, Ole Hilbk-Kortenbruck, Silas Kreienfeld, Malte Garbe und Trainer, Ian Neuhardt
vorne v.l.: Paul Zahedi, Kian Sinnigen, Leon Willmann, Jonathan Höhler, Taavi Habekost, Luis Nolte, Ulac Keser
Es fehlt: Fynn Hoffmann

Die neue E2 (U10) startet als Titelverteidiger der letzten beiden Jahre mit dem selben Ziel in die neue Spielzeit 2018/19. Nach dem dritten Verlust eines Spielers in ein Nachwuchsleistungszentrum, begrüßen wir mit Luis und Silas zwei weitere Neuzugänge. Beide Spieler sind vom Team gut aufgenommen worden und fühlen sich sehr wohl. Das Trainerteam um Ian Neuhardt und Co-Trainer Finn Schubert geht zusammen in die dritte Saison und erwartet wie in den letzten Jahren von dem Team eine deutliche Leistungssteigerung, sodass die hohen Ziele von Spielern (Eltern) und Trainern auch
erreicht werden sollten. Der Start in die Meisterschaft ist den Jungs schon mal super gelungen, denn die ersten sechs Spiele konnten die Jungs, mit einem Torverhältnis von 105:10, alle souverän gewinnen. Zudem fielen weitere Testspiele gegen starke Gegner, unter anderem auch gegen U11er Team, sehr positiv aus. Weiter so Jungs!

 

FC Iserlohn

 

 

 

SC Neheim

 

von Links: Jonathan Zajas, Morteza Rezai, Linus Maerevoet, Max Obermeier, Kevin Misal, Tomek Ruzkowski, Louiz Stratmann, Dhia Al Khubi, Mamoudou Bah, Ian Forth, Elias Martin, Mika Terlohr, Junes Chahrour, Mika Emrich, Lara Yikilmazpehlivan, Torwart ist Timm Lucka

Trainer links: Wallid Chahrour, Trainer rechts: Thomas Zajas
 
Die U10 vom SC Neheim spielt seit 3 Jahren unter dem Trainergespann Zajas/Chahrour zusammen. Aller Anfang war schwer und in der Anfangsphase zahlten sie oft Lehrgeld. Doch mit viel Geduld und Training stellten sich als U9 die ersten Erfolge bei Turnieren und Meisterschaft ein mit Plätzen auf den vorderen Rängen.
In der aktuellen Spielzeit als U10 ist der Kader gewachsen und nun müssen die vielen Talente und neuen Spieler zu einer Mannschaft zusammenwachsen. Das Potential der Mannschaft ist groß versichern die Trainer und und die ersten Erfolge ließen nicht lange auf sich warten. Bei einen hochklassigen U11 Turnier in Hessen belegten sie als einzige U10 einen tollen 3. Platz. In der Meisterschaft stehen sie aktuell ungeschlagen auf dem 1. Platz nach 6 Spielen. Beim Quali-Turnier zum Hönnecup verfehlten sie mit Platz 5 nur sehr knapp die begehrten Teilnehmerplätze.
Sie traineren 2x in der Woche intensiv aber auch mit viel Spaß das Passspiel, Torschuss, Koordination und Spielformen mit 1 gegen 1 oder 2 gegen 2. Ziele sind u.a. die Meisterschaft und der ein oder andere Turniersieg. Für den Jüberg-Cup haben sie sich das Erreichen der Endrunde vorgenommen.
Auch das Ende der Saison ist bereits geplant. Mit der Teilnahme bei einem tollen Turnier in Kamen am 23.06.19 wird die Saison anschließend zu Ende sein.
 
 
BSV Menden
Trainer; Maik Lambert und Frank Matusczyk

Hinten von links: Lennard Schwiertz, Ludwig Degenhardt, Francesco Beato, Lenny Lehmann, Noah Reiter-Waßmann, Tyler Mihm, Hakan Uzunoglu, Niklas Treese, Enrique Wölfer Morales
Vorne liegend: Finn Lambert, Sami Ari

Die U10-Junioren des BSV Menden spielen in der E-Junioren Kreisliga A. Die Mannschaft hat einen langen Entwicklungsprozess hinter sich, bei dem viel Arbeit mit dem Ball aber auch im Bereich der koordinativen Fähigkeiten im Vordergrund stand und weiterhin steht. Bei der Ausbildung orientiert sich das Trainerteam um Maik Lambert und Frank Matusczyk immer wieder an den Grundgedanken von Horst Wein und dessen Spielkonzept des Funino. In zwei wöchentlichen Trainingseinheiten arbeiten Mannschaft und Trainerteam an der individualtechnischen Ausbildung, um einen individualtaktischen Variantenreichtum zu erzielen. Sukzessive soll dann die zunehmende Heranführung an mannschaftstaktische Bereiche erfolgen, ohne dabei die individuelle Ausbildung – auch auf unterschiedlichen Positionen – zu vernachlässigen.

Die Mannschaft hat sich in den letzten drei Jahren immer weiterentwickelt. Mannschaften, die vor zwei Jahren vom Leistungsniveau viel zu stark waren und folglich in einer anderen Gruppe spielten, sind heute oft Gegner auf Augenhöhe. Natürlich hat die Mannschaft auf dem Weg dahin viel Lehrgeld bezahlt, aber auch wenn es mal eine Niederlage gibt, arbeiten die Kinder mit Ihren Trainern weiter, ohne die Freude am Fußball zu verlieren.


 
 FC Borussia Dröschede
 

hintere Reihe v.l.: Kevin Schubert, Danny, Finn, Levin, Yigit, Cosimo Bisingano
mittlere Reihe v.l.: Anton, Niklas, Christoph Müller, Liam, Melih
vordere Reihe v.l.: Peter Kostrzewa, Valentin, Jayden, Kimi, Florent, Gabriel, Mira Greve
es fehlen: Spielführerin Mikaela und Devin

Die E2 von Borussia Dröschede spielt auf Kreisebene im Ligabetrieb und steht aktuell mit 5 Siegen und 1 Niederlage auf dem 3. Rang. Ziel ist es natürlich die Hinrunde mindestens auf den 5. Platz abzuschließen, um sich für die A-Liga der Sommerrunde zu qualifizieren. Dies scheint auch ein realistisches Ziel zu sein !
Zurückliegend nahmen die Jungadler mitunter am Turnier ihrer Freunde aus Dreiflüssestadt erfolgreich teil. Ein Highlight war sicherlich auch der sportliche Freundschaftsvergleich gegen den Traditionsverein SG Wattenscheid 09. Zwar wurde das Spiel letztendlich deutlich verloren, allerdings wurde die erste Hälfte sehr ausgeglichen gestaltet.
Fast schon fest installiert absolvierten die Kids in den Herbstferien ein eigenes Trainingslager auf der heimischen Sportanlage, um sich in vier Tagen mal wie“ Profis“ zu fühlen.
Die Teilnahme an diesem internationalem Turnier stellt sicherlich einen weiteren Höhepunkt dar und sie möchten diese sportliche Herausforderung genießen. In Planung befindet sich ein internationales Turnier im Ausland.
Sie freuen uns auf das Turnier und wünschen einen sportlich fairen Ablauf mit vielen fußballerischen Leckerbissen.


 
SG Hemer
 

Hinten von links: Trainer Olaf Tschorn, Mats, Lasse, Rosario, Alexander, Abdul, Henry, Trainer Marc Tummescheit
Vorne von links: Trainer Giuseppe Zarbo,Luis, Bill, Noah, Rinor, Johann
 
Das Team der U10 von SG Hemer spielt zum größten Teil seit der U7 zusammen.
Zu ihren höchsten Ausbildungszielen gehört natürlich die Freude am Fußballspiel. Weiterhin orientieren sie sich am DFB Ausbildungskonzept und vermitteln in den Trainingseinheiten neben den Grundtechniken, wie Torschuss, Passspiel, Ballannahme und vielen abwechslungsreichen Spielen auch Wertschätzung und Respekt gegenüber Mit- und Gegenspielern.
Sie trainieren 2x in der Woche und nehmen regelmäßig an Turnieren in der näheren Umgebung teil. Zu ihren größeren Erfolgen zählte sicherlich der Gewinn der Mini-EM in Kaiserau.
Da den Trainern ebenfalls ein gutes Verhältnis zu der Elternschaft wichtig ist, gestalten sie mehrmals im Jahr Events. Zum Beispiel das Pfingstturnier am Möhnesee inkl. eines Zeltlagers, Wandern und einer Weihnachtsfeier bei denen nicht nur die Kinder, sondern auch ihre Eltern und Geschwister ein Teil unseres Vereinslebens sind.

 

 

 

 
 

Seite 35

 
 

Die U10 von Mlada Boleslav spielt jede Woche gegen lokale Mannschaften. Zweimal im Monat haben sie eine Begegnung mit Liga-Clubs. Jedes Spiel oder Turnier ist für jeden Spieler wichtig, weil es die Spieler fordert, ihren besten Weg zu gehen. Im Trainingsprogramm arbeiten sie an Ballkontrolle, Koordination, Geschicklichkeit und Zusammenspiel. Ihr Ziel ist es, schnelle und herausfordernde Spiele zu spielen und erfolgreich zu sein. Sie trainieren dreimal die Woche.

Nachdem 2017 und 2018 das Team von Trainer Tomáš Ulrich immer im Viertelfinale gescheitert ist möchten sie im 3. Versuch den Sprung unter die ersten 4 Plätze schaffen.